WordPress Hosting – was gibt es zu beachten?

WordPress Hosting - was gibt es zu beachten?

WordPress Hosting – was gibt es zu beachten?

Du willst deine WordPress Seite hosten, und du fragst dich, wie du den besten Hosting Provider findest? Wir zeigen dir es in diesem Beitrag.

Erst mal gibt es spezielle “wordpress managed hosting” Provider, so wie normal Hoster, auf denen du dein WordPress Projekt hosten kannst. Welche Vor -und Nachteile diese haben, werden wir noch genauer in diesem Beitrag erläutern. Weitere Tipps bei WordPress Hosting gibt es unter https://www.sitebuff.com/hosting/wordpress-hosting-deutschland/

Managed WordPress Hosting

Managed WordPress Hosting bezeichnet Hoster, die speziell für WordPress optimiertes Hosting anbieten. So sind Software und Hardware oft speziell auf WordPress Seiten optimiert. Das hat mehrere Vorteile wie zum Beispiel eine schnellere Geschwindigkeit der Seiten. Dies bedeutet auch, dass deine Seite in Rankings besser abschneidet, da die Geschwindigkeit ein wichtiger Ranking-Faktor ist. Außerdem erhältst du bei einem Managed Webhosting oft Zugang zu SSH, Composer, Sequel Pro und Git.

Weitere Vorteile Managed WordPress Hosting

Erstklassiger Support

Managed WP Hosting Provider bieten oft Premium Support an, der innerhalb weniger Minuten sogar am Wochenende zurückschreibt und dir beim Lösen deiner Probleme hilft. Wenn es mal ein Problem mit deiner Seite geben sollte, stehen dir im Hintergrund des Anbieters Experten zur Verfügung, die sich mit deinem Problem auskennen werden. Stell dir vor, du hostest ein erfolgreiches Webprojekt, das deine Haupteinnahmequelle darstellt. Nun ist am Wochenende ein unbekannter Fehler aufgetreten und du kannst ihn alleine nicht lösen. Jede Minute, auf der deine Seite nicht erreichbar ist, verlierst du Geld. Hier kann ein Premium Support Gold Wert sein.

CDN / Globale Erreichbarkeit

Managed WordPress Hosting Anbieter können auch über ein Content Delivery Network verfügen (nicht alle) – wobei global die Rechenzentren verteilt sind und immer der kürzeste Weg geschaltet wird. Sollte dein Anbieter dies nicht unterstützen, können andere Anbieter wie Cloudflare verwendet werden.

Backups

Stell dir vor, deine Website wurde über das Wochenende gehackt und alle deine Seiten schauen nun anders aus oder sind verloren. Ohne Backup wäre man hier aufgeschmissen! Ein guter Managed WordPress Hosting Provider macht automatische Backups, und bietet eventuell auch die Möglichkeit manueller Backups an.

Staging Umgebungen

Staging Umgebungen eignen sich besonders, wenn dein Projekt neu ist und du das Projekt erst mal entwirfst. Allerdings kann auch in der Produktion, wenn ein neues Feature getestet werden soll, eine Staging-Umgebung für WordPress Sinn machen. Viele Provider bieten eine Staging Funktion an – mit einem Klick startest du die Staging Umgebung und kannst schon loslegen.

Entwickler Freundlichkeit

Des Weiteren stehen managed wordpress hosting Kunden oft Entwicklertools zur Verfügung wie SSH , Composer, Sequel Pro und Git. Bei shared hosting steht in der Regel kein SSH zur Verfügung.

Bei vielen Managed WordPress Hosting Providern kann die SSH Information einfach im Dashboard entnommen werden und so erhält man die Zugangsdaten für SSH.

Security

Der Bereich Security darf nicht vergessen werden. Ein guter Hosting Provider bietet stets aktuelle Hard- sowie Software an.

Skalierbarkeit

Ein wichtiger Aspekt für jeden Hosting Provider: die Skalierbarkeit. Es sollten genug Tarife zur Verfügung stehen, um nach oben skalieren zu können.

 

Werbung