SEO Check: 10 einfache SEO Maßnahmen für Websitebetreiber

SEO Check: 10 einfache SEO Maßnahmen für Websitebetreiber

SEO Check: 10 einfache SEO Maßnahmen für Websitebetreiber

10 einfache SEO-Maßnahmen, die Websitebetreiber sofort umsetzen sollten

Ein gutes SEO-Ranking ist unverzichtbar, um von der eigenen Zielgruppe mit wenigen Klicks online gefunden zu werden. Doch wie können Websitebetreiber diese erreichen? Die nachfolgenden Maßnahmen helfen umgehend dabei.

Den Ist-Zustand analysieren und messbare Ziele definieren

Ein essenzieller SEO Tipp ist, zunächst den Ist-Zustand einer Website zu analysieren. Er gibt Auskunft darüber, welche Maßnahmen für eine Optimierung wirklich benötigt werden. Diese sollten möglichst nachvollziehbar sein. Es genügt also nicht, lediglich eine gute Position in den Suchmaschinen anzustreben. Ein messbares Ziel wäre so beispielsweise, bis Ende des kommenden Monats mit einer bestimmten Seite drei Positionen höher zu ranken. Die Ist-Analyse gibt Auskunft darüber, wie das erreicht werden kann.

Den Pagespeed verbessern

Einzuhaltende Kriterien für ein hohes Ranking in den Suchmaschinen gibt es viele. Viele davon sind unbekannt, andere nicht. Der Pagespeed ist definitiv ein bekannter Ranking-Faktor. Er sollte im Auge behalten und regelmäßig optimiert werden. So lassen sich mit vergleichsweise wenig Aufwand bessere Rankings erzielen.

Die Nutzerintention noch besser erfüllen

Eine durchdachte Strategie im Bereich der Suchmaschinenoptimierung setzt auf die Zufriedenheit der User. Ohne diese geht es nicht. Entsprechend ist es sinnvoll, die Nutzerintention in regelmäßigen Abständen mit den eigenen Inhalten zu vergleichen. Ein starker SEO Tipp für Sie: In einem Analyse-Tool lässt sich nachvollziehen, welche Suchanfragen besonders häufig gestellt werden. Nun gilt es zu prüfen, ob die für sie relevante Seite diese auch beantwortet. Ist das nicht oder nur suboptimal der Fall, sollte optimiert werden. Das sorgt für eine bessere Nutzerzufriedenheit, was den Suchmaschinen nicht verborgen bleibt.

Strukturierte Daten bereitstellen

Ein weiterer wichtiger SEO Tipp ist es, den Suchmaschinen strukturierte Daten bereitzustellen. Sie machen es den Crawler-Bots leicht, die eigenen Inhalte korrekt einzuordnen. Zudem können dank ihnen die Suchmaschinen dadurch die sogenannten Rich-Snippets erstellt werden. Sie sorgen für mehr Aufmerksamkeit in den Ergebnislisten, was Ihnen mehr Zugriffe auf Ihre Website bringt.

Fehler beheben

Trotz aller Sorgfalt kann es sein, dass sich Fehler auf einer Website einschleichen. Eventuell ist der Inhalt auf einer Seite zu klein oder zu groß, um nutzerfreundlich ausgespielt zu werden. Auch problematische Verlinkungen sind keine Seltenheit. Diese und vergleichbare Fehler sollten zugunsten einer guten Suchmaschinenoptimierung behoben werden, um ein zufriedenstellendes Nutzererlebnis zu schaffen.

Hochwertigen Content bereitstellen und Duplicate Content vermeiden

Content ist King. Diesen Spruch schreiben sich Profis wie eine SEO Agentur in Bonn ebenso wie professionelle Blogger und vergleichbare Creators auf die Fahne. Manche Unternehmen unterschätzen die Bedeutung von hochwertigen Inhalten jedoch. Das trifft auch auf den sogenannten Duplicate Content zu, der sich nach wie vor auf Websites findet. Diese doppelten Inhalte werden von den Suchmaschinen in der Regel abgestraft. Setzen Sie also auf einzigartige und qualitative Inhalte, die Ihr Ranking spürbar verbessern werden.

Smart intern verlinken

Ein weiterer essenzieller Ranking-Faktor ist eine durchdachte interne Verlinkung. Das liegt an der Verbesserung des Nutzererlebnisses, die mit ihr einhergeht. So dienen clever gesetzte interne Links nicht zuletzt als roter Faden, der die User auf einer Website wie ein roter Faden zielgerichtet durch diese führt. Denken Sie an dieser Stelle jedoch daran, themenbezogen intern zu verlinken. Das trifft auch auf die externe Linksetzung, die OffPage-SEO, zu.

Clever auf externe Seiten verlinken

Viele Unternehmen verzichten darauf, auf andere Websites zu verlinken. Was mit Blick auf eine konkurrierende Geschäftsbeziehung auf den ersten Blick schlüssig erscheinen mag, ist bei genauer Betrachtung keine gute Idee. Auch externe Links sind nämlich ein wichtiges Kriterium, das die eigene SEO ohne großen Aufwand sofort verbessern kann. Verweisen ein Link nämlich auf eine andere thematisch relevante Website, profitieren User von zusätzlichem Mehrwert. Ein wichtiger SEO Tipp ist daher, in jedem Webtext mindestens zu einer relevanten externen Webseite zu verlinken.

Überschriften: Seitenhierarchie einhalten

Die Headlines auf einer Website dienen mehreren Zwecken. Einerseits lockern sie den Content auf, andererseits verbessern sie seine Übersichtlichkeit. Darüber hinaus machen sie es den Crawler-Bots einfacher, den Inhalt auf einer Seite noch besser einzuordnen. Hierbei muss jedoch die richtige Hierarchie eingehalten werden. So sollten Sie pro Webseite stets nur eine H1-Überschrift vergeben, wobei mehre H2- bis H6-Headlines integrierbar sind. Achten Sie auch bei ihnen auf eine schlüssige Reihenfolge.

Halten Sie Ihren Content aktuell

Regelmäßig aktualisierte Inhalte werden von Google, Bing und anderen Suchmaschinen gegenüber statischen Seiten bevorzugt. Das liegt der Relevanz für die User, die dank der Updates entsteht. Halten Sie Ihren Content aus diesem Grund aktuell und zögern Sie nicht, veraltete Inhalte korrekt von Ihrer Website zu entfernen. Auch das optimiert das Nutzererlebnis, was das übergeordnete Ziel erfolgreicher SEO-Maßnahmen darstellt.

Werbung